Prävention, Return-to-Work und Eingliederungsmanagement

  • Starker Praxisbezug durch unterschiedliche Perspektiven auf den Return-to- Work-Prozess
  • Qualitätskriterien für ein gutes BEM und Anforderungsprofil eines RTWCoaches
  • Einbettung des Return-to-Work-Ansatzes in ein umfassendes (über-) betriebliches Konzept der Prävention und Früherkennung

Das Buch behandelt das Thema psychische Gesundheit im Betrieb von der Prävention und Früherkennung bis hin zur Rückkehr in den Betrieb nach einer psychischen Krise. Es zeigt Möglichkeiten zu einem umfassenden Return-to-Work Ansatz, der die Bedingungen für eine professionelle Koordination und erfolgreiche Begleitung der zurückehrenden Mitarbeiter beschreibt. Return-to-Work ist mehr als ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM). Return-to-Work (RTW) umfasst die Vernetzung von betrieblichen Schlüsselakteuren, behandelnden Ärzten und Therapeuten und ist integraler Bestandteil der Therapie. Im Mittelpunkt steht dabei das Selbstmanagement der Zurückkehrenden. Der RTW-Prozess wird praxisnah anhand eines Vier-Phasen-Modells der Wiedereingliederung beschrieben. 40% Autorenrabatt

Direkt zum Buch: www.springer.com/


Diesen Artikel teilen