Jetzt spenden

Woche der Seelischen Gesundheit

Vom 10. bis 20. Oktober 2022 nimmt die Woche der Seelischen Gesundheit in diesem Jahr unsere sozialen Beziehungen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Blick.

 

Unter dem Motto „Reden hebt die Stimmung – Seelisch gesund in unserer Gesellschaft” setzt sich die Aktionswoche dafür ein, miteinander ins Gespräch zu kommen und Verständnis füreinander zu entwickeln. Denn: Reden hilft und kann entstandene Gräben überwinden und zu einem neuen Miteinander beitragen.

 

Jetzt Veranstaltung anmelden!

Bundesweit finden zahlreiche Veranstaltungen sowohl digital als auch live vor Ort statt. Alle sind eingeladen, bei verschiedenen Veranstaltungsformaten und Aktionstagen die kleinen und großen Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung kennenzulernen. Ob Vorträge, Workshops, Podcasts oder Kunstausstellungen, jährlich beteiligen sich rund 50 Regionen und Städte mit insgesamt über 400 Präsenz- und Online-Veranstaltungen.

 

Die Veranstaltungen der Aktionswoche sind in der Regel kostenfrei und richten sich an alle Generationen. Sie tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden. Die Angebote wollen jeden motivieren, offen über seine Probleme zu reden, sich Hilfe zu suchen und vor allem Präventions- und Beratungsangebote in der Nähe kennenzulernen.

 

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit unterstützt alle Veranstalter, Betroffenen und Interessierten inhaltlich mit fachlichen Informationen, Hilfsangeboten und Tipps zum Thema der Aktionswoche. Vielseitige Web-Elemente können zur Bewerbung aller Veranstaltungen und der Aktionswoche im Downloadbereich zur freien Nutzung heruntergeladen werden. Darüber hinaus koordiniert das Bündnis den bundesweiten Online-Veranstaltungskalender, das Programmheft für alle Berliner Veranstaltungen und die große Auftaktveranstaltung am 10. Oktober 2022 vor Ort in Berlin, die ebenso im Livestream verfolgt werden kann.

 

Das Aktionsbündnis setzt auf Vielfalt statt Ausgrenzung und engagiert sich für eine offene und inklusive Gesellschaft!

Weitere Informationen zur Aktionswoche 2022

  • Schirmherrin Berliner Senatorin Ulrike Gote

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Berlinerinnen und Berliner,

     

    nun bestimmt die Pandemie bereits zum dritten Mal das Thema der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit. „Reden hebt die Stimmung – Seelisch gesund in unserer Gesellschaft“, darum geht es dieses Jahr.

     

    Kontaktbeschränkungen, Homeschooling statt Klassenzimmer, Video-Konferenz statt persönliche Gespräche, aber auch die drohende Gefahr einer Erkrankung und Sorge um Familie und Freund:innen – die Corona-Pandemie und auch die damit einhergehenden Schutzmaßnahmen, die getroffen werden mussten, haben viele Menschen belastet, auch psychisch.

     

    Die Pandemie hat auch Konfliktpotenzial mit sich gebracht. Meinungen zum politischen Vorgehen zum Infektionsschutz gehen zum Teil stark auseinander. Nicht immer sind Diskussionen ruhig und wertschätzend verlaufen – und deshalb möglicherweise auch vermieden worden.

     

    Was wir als Gesellschaft in den vergangenen zwei Jahren erlebt haben, kann sprachlos machen.

     

    Es ist aber wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen, auch und gerade, wenn man nicht einer Meinung ist. Reden allein reicht dabei allerdings nicht aus, wir müssen auch zuhören, Ängste und Ärger anderer ernst nehmen. Das gilt insbesondere für die ohnehin schon häufig nicht oder manchmal sogar negativ wahrgenommenen Menschen mit psychischen Erkrankungen. Für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft ist es bedeutsam, auch eine Sensibilität für die Nöte und Ängste besonders belasteter Menschen zu entwickeln.

     

    Lassen Sie uns abgerissene Kommunikationsfäden wieder zusammenknüpfen, reden und zuhören statt sprachlos zu sein.

     

    Wie das gelingt – dieser und weiteren Fragen werden wir bei den Veranstaltungen rund um die 16. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit nachgehen.

     

    In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmenden und Veranstaltenden eine interessante Woche der Seelischen Gesundheit mit vielen guten Gesprächen und einem regen Austausch.

     

    Ihre

    Ulrike Gote

    Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung