Zum Start der 11. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit und anlässlich des Weltkongresses der Psychiatrie in Berlin (WPA) veranstaltete das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) eine öffentliche Auftaktveranstaltung im Maison de France am Kudamm. Mehr als 150 Besucher waren gekommen, um sich über das Thema der Aktionswoche – die seelische Gesundheit in der digitalen Welt – zu informieren. Bestseller-Autor Prof. Manfred Spitzer eröffnete den Abend mit einer spannenden Keynote zum Thema „Digital Detox – einfach mal abschalten“. Er schilderte dabei sehr eindrücklich die gesundheitlichen Risiken und Gefahren, denen vor allem Kinder und Jugendliche bei übermäßigem Gebrauch von Smartphone und co ausgesetzt sind.

Weiterlesen ...


Das deutschlandweit erste eMEN Seminar fand im Rahmen des Weltkongresses der Psychiatrie in Berlin am 12. Oktober 2017 statt. Die Veranstaltung, die sich sowohl an Kongressteilnehmer als auch die interessierte Öffentlichkeit richtete, zählte rund 180 Teilnehmer. Zu Gast waren insgesamt acht renommierte E-Mental-Health-Experten sowie 13 Start-ups, die ihre Produktentwicklungen vorstellten.

Weiterlesen ...


Ein Zeichen gegen Vorurteile und Stigmatisierung: drei Initiativen erhalten den DGPPN-Antistigma-Preis 2017

Die Diagnose „psychisch krank“ ist trotz aller Aufklärungskampagnen noch immer mit einem Stigma verbunden. Betroffene und ihre Familien leiden auch heute unter Ablehnung und Ausgrenzung in ihrem beruflichen und privaten Alltag. Mit dem DGPPN-Antistigma-Preis setzen die DGPPN und das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit gemeinsam ein Zeichen dagegen. Auf dem Weltkongress der Psychiatrie zeichneten sie am 12.10.2017 drei Initiativen aus, die der Diskriminierung den Kampf ansagt haben und sich für echte Teilhabe einsetzen.

Weiterlesen ...



Diesen Artikel teilen