Jetzt spenden

Empfehlungen und Kooperationen

Zahlreiche Autoren haben ihre persönlichen Geschichten niedergeschrieben und teilen ihre Erlebnisse, um anderen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten wertvolle Einblicke zu geben. Gerne stellt das Aktionsbündnis an dieser Stelle Empfehlungen in Rahmen von Verlosungskooperationen vor. Bei Interesse können Autoren und Verlage gerne Kontakt aufnehmen: koordination@seelischegesundheit.net

Psychisch fit mit der richtigen Ernährung

Unsere Ernährung hat einen starken Einfluss auf unser seelisches Wohlbefinden. Das gilt auch für Menschen mit Depressionen, Burn-out oder Stimmungsschwankungen. Tanja Salkowski weiß das aus eigener Erfahrung. In ihrem Buch erklärt sie die wichtige Rolle des Darms als Gute-Laune-Zentrale und wie Gefühle unser Essverhalten steuern. Außerdem verrät sie viele praktische Tipps und Tricks, die ihr dabei geholfen haben, den inneren Schweinehund bei Kochunlust selbst an Tagen zu überwinden, an denen man nicht mal die Energie hat, um überhaupt aufzustehen.

 

Tanja Salkwoski möchte Betroffene dabei unterstützen, ihr Leben Schritt für Schritt wieder selbst in die Hand zu nehmen und das Gefühl von Selbstermächtigung zurückzugewinnen.

 

Mehr dazu

Ein offener Umgang mit Depressionen

Till Raether war in seinem Leben oft traurig und erschöpft – immer wieder, über Wochen. Und ebenso oft stellte er sich die Frage, ob das nun eine Depression sei, oder ob ihn einfach nur das normale, graue Leben beutelte. In seinem Buch erzählt er offen über eine Krankheit, mit der er seit vielen Jahren lebt und die er häufig mit großem Energieaufwand zu überspielen versuchte.

 

Der Autor und Journalist schreibt über seine Jagd nach Anerkennung, seine Hilflosigkeit und Überforderung und den dauernden Gedanken, dass er sich doch einfach nur zusammenreißen müsste – und über den Zusammenbruch. Ein ehrliches, warmes Buch über eine Lebenssituation, die vielen Menschen vertraut ist.

 

Mehr dazu

Mehr als 100 Autoren, Interview-Partner und Künstler widmen sich in diesem abwechslungsreichen Buch auf über 600 Seiten dem Thema seelische Belastung und dem Umgang mit psychischen Erkrankungen. “Nicht gesellschaftsfähig” umfasst neben vielen persönlichen Berichten von Betroffenen, unseren Bündnispartnern Stiftung Deutsche Depressionshilfe, Eckhart Busch Stiftung, Freunde fürs Leben e. V. und Irrsinnig Menschlich e. V. sowie prominenten Botschaftern wie Markus Kavka, Torsten Straeter, Dr. Mark Benecke und Victoria Müller viele Comics und noch mehr wichtige Infos und Tipps rund um das Thema seelische Gesundheit und psychische Erkrankungen.

 

Mehr dazu

Erfolgreich gegen Ausgrenzung und Diskriminierung

Manchmal ist das Stigma, dem Menschen mit psychischer Erkrankung begegnen, schlimmer als die Krankheit selbst. Auf spannende Weise und verständlich beleuchtet Nicolas Rüsch die Themen öffentliches Stigma, Selbststigma und strukturelle Diskriminierung mit allen ihren Facetten. Das betrifft die Arbeitswelt und das Gesundheitswesen genauso wie die Medien. Viele Menschen ziehen sich daher aus Scham zurück und vermeiden Behandlung.

 

Anhand von konkreten Beispielen, Studien und Berichten aus Sicht der Betroffenen und Angehörigen gibt Nicolas Rüsch viele Denkanstöße und zeigt, wie vielfältig das Stigma psychischer Erkrankung wirkt und wie wenig gegen Stigma immer noch unternommen wird. Darauf aufbauend zeigt Nicolas Rüsch, welche Strategien und Konzepte gegen Ausgrenzung und Diskrimierung existieren und gibt den Lesern wichtige Praxistipps mit an die Hand.

 

Mehr dazu