Logo Blaupause

Blaupause – Initiative für mentale Gesundheit im Gesundheitswesen e.V. ist ein 2018 gegründeter Verein, der sich dafür einsetzt, dass das Thema ‚psychische Gesundheit‘ gerade auch am ‚Arbeitsplatz‘ Gesundheitswesen ernst genommen und gefördert wird. Studien zeigen, dass Ärzt*innen, Medizinstudierende, Pflegende, Therapeut*innen aller Art, etc. besonders häufig von psychischen Erkrankungen betroffen sind – sich aber auch vergleichsweise selten Hilfe holen. Neben Fragen danach, wie den Helfer*innen mit niederschwelligen Angeboten geholfen werden kann, ist es Blaupause ein Anliegen, die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen voranzutreiben. Deutschlandweit finden sich dafür Interessierte in Lokalgruppen zusammen, werden Informations- und Aufklärungskampagnen insbesondere über die sozialen Medien gestreut und dient ein Online-Forum dem Austausch von Betroffenen, Angehörigen und in Therapie, Achtsamkeit, usw. Erfahrenen.

Nahezu täglich erlebe ich im Klinikalltag und vor allem in der Psychotherapeutenausbildung Kollegen, die schwer belastet sind und dringend Unterstützung brauchen, doch die Hürden – sei es aus Angst vor Stigmatisierung oder ironischerweise aus Mangel an Zeit und Ressourcen – sind noch immer zu hoch.
Annika Benz, Psychotherapeutin in Ausbildung, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Klinische Neuropsychologie Universität Konstanz, Vorstandsmitglied Blaupause

Blaupause – Initiative für mentale Gesundheit im Gesundheitswesen e.V.

Schröderstr. 31
69120 Heidelberg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
blaupause-gesundheit.de/


Diesen Artikel teilen

Bündnispartner (Zufallsauswahl)