Logo Pfalzklinikum

Das Pfalzklinikum behandelt, betreut und unterstützt mit 1.800 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Menschen aller Altersgruppen bei Erkrankungen, Störungen, Krisen und psychischen Beeinträchtigungen sowie bei deren Folgen für Betroffene, Angehörige und die Gesellschaft wohnortnah mit vielfältigen, hochspezialisierten Behandlungs- und Hilfeangeboten.
Damit bietet es Dienstleistungen in fast allen Bereichen der seelischen Gesundheit für jedes Alter und in nahezu allen Kommunen der Pfalz. Neben stationärer, teilstationärer und ambulanter - auch aufsuchender -psychiatrischer Behandlung gehören dazu auch vielfältige gemeindepsychiatrische Angebote, z.B. regionale Wohngruppen, eine Tagesstätte für demenzkranke Menschen, ein ambulanter Pflegedienst und Berufliche Rehabilitation.


Regelmäßige Öffentlichkeitsveranstaltungen wie z.B. Tage der offenen Tür oder den Tag der Psychiatrie gehören fest in unser Programm. Zahlreiche öffentliche Vorträge durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Pfalzklinikums leisten einen Beitrag zur Information und Aufklärung über psychiatrische Erkrankungen.
Das Thema Trialog ist uns sehr wichtig, daher arbeiten wir intensiv mit bestehenden Selbsthilfegruppen, Psychiatrieerfahrenen und anderen Gesundheitsdienstleistern zusammen und bieten darüber hinaus verschiedene Angehörigengruppen an. Der Austausch und die Vernetzung im Aktionsbündnis Seelische Gesundheit ist für uns ein wichtiger Baustein, um diese Ziele zu erreichen.
Paul Bomke, Geschäftsführer

Pfalzklinikum
Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Weinstraße 100
76889 Klingenmünster

06349/900-0
06349/900-10 99
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pfalzklinikum.de


Diesen Artikel teilen

Bündnispartner (Zufallsauswahl)