Logo Interessenverband Tic & Tourette Syndrom (IVTS e.V.)

Der InteressenVerband Tic & Tourette Syndrom e.V., kurz IVTS e.V., wurde im Oktober 2007 gegründet. Er arbeitet bundesweit mit dem Ziel, ein umfassendes Gesundheitsmanagement für alle Menschen mit Tics bzw. dem Tourette-Syndrom zu fördern. Insbesondere wollen wir eine Verbesserung der Versorgungsdichte und der Lebensqualität erreichen.

Unsere Aktivitäten:

  • Beratung
  • Herausgabe von Printmedien
  • Coaching, Mediation
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfsangeboten
  • Unterstützung bei der Hilfe zur Selbsthilfe
  • Öffentlichkeitsarbeit durch gesellschaftliche Aufklärung
  • Information
  • Information über weltweite Forschungsergebnisse
  • Workshops für Betroffene und Angehörige
  • Workshops für Selbsthilfegruppen, Ehrenamtliche
  • Resilienz-Förderung der Betroffenen
  • Stärkung der Elternkompetenz
  • CME-Fortbildung von Medizinern
  • Lehrerfortbildungen
  • Einzelfallhilfe
  • Online-Expertenrat

Die durchschnittliche Diagnosedauer liegt zwischen acht und elf Jahren. Bedenkt man, dass die Erkrankung in der Regel zwischen dem sechsten und achten Lebensjahr beginnt, wird klar, das wertvolle Zeit ohne eine klare Diagnose und Therapie vergeht und welche Konsequenzen Fehl- und Falschdiagnosen nach sich ziehen können. Uns ist ebenso wie dem Aktionsbündnis seelische Gesundheit daran gelegen, Vorurteile und Stigmatisierungen gegenüber Menschen mit psychischen und neuro-psychiatrischen Erkrankungen abzubauen. Durch Information, Kooperation und Vernetzung wollen wir unserem gemeinsamen Ziel näher kommen.
Carmen Grieger, für den Vorstand des IVTS e. V.

Interessenverband Tic & Tourette Syndrom (IVTS e.V.)

Wittentalstr. 34
79346 Endingen

07642/93 00 38
07642/93 00 37
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.iv-ts.de


Diesen Artikel teilen

Bündnispartner (Zufallsauswahl)