Logo Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde e.V. (BAG GPV)

Gemeindepsychiatrische Verbünde sind Zusammenschlüsse der wesentlichen psychiatrischen Leistungserbringer in einer Region, um mit Hilfe verbindlich vereinbarter gemeinsamer Qualitätsstandards die Versorgung aller schwer psychisch kranker Menschen zu gewährleisten. Die Verpflichtung, dass kein Mensch wegen Art oder Schwere der Erkrankung von Leistungen in seiner Heimatregion ausgeschlossen wird, steht ebenso im Mittelpunkt der Bemühungen wie die konsequente Ausrichtung der Hilfen am individuellen Bedarf jedes Einzelnen. In der Bundesarbeitsgemeinschaft tauschen sich die aktuell 24 Regionen vom Bodensee bis zur Ostsee untereinander über den Umgang mit Hindernissen auf dem Weg der Umsetzung und über gelungene Praxis aus. Gegenseitige Besuche stützen die Qualitätsentwicklung.


Gemeindepsychiatrische Verbünde dienen der Verbesserung der Qualität der Versorgung über alle Leistungsbereiche und Sektoren hinweg. Sie sorgen durch verbindliche Vereinbarungen der beteiligten Leistungserbringer untereinander unter Einbezug der Kommune für die Gewährleistung der Versorgungsverpflichtung. Gleichzeitig schaffen sie die Voraussetzung für eine am individuellen Bedarf der psychisch kranken Menschen ausgerichtete und koordinierte Hilfeleistung.
Matthias Rosemann, Vorsitzender der BAG GPV

Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde e.V. (BAG GPV)
Geschäftsstelle
Oppelner Straße 130
53119 Bonn

0228/390 76 37
0228/390 76 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bag-gpv.de


Diesen Artikel teilen

Bündnispartner (Zufallsauswahl)