Workshop: Die Darstellung von Filmfiguren mit psychischen Erkrankungen in Kino und Fernsehen

Wann: Freitag, 24. April 2015, 10 bis 16 Uhr
Wo: Rautenstrauch-Joest-Museum
FORUM Volkshochschule im Kulturquartier am Neumarkt
Cäcilienstraße 29 - 33, 50667 Köln

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit, die Eckhard Busch Stiftung, die VHS Köln, der Verband für Film-und Fernsehdramaturgie (VeDRA) und der Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) laden ein:

Workshop: Die Darstellung von Filmfiguren mit psychischen Erkrankungen in Kino und Fernsehen

Nach dem großen Erfolg des ersten Workshops zu diesem Thema in Berlin 2014 möchte das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern auch den Filmschaffenden in NRW den direkten Austausch mit Fachleuten und Betroffenen ermöglichen.

Der Workshop, der in Zusammenarbeit mit der Eckhard Busch Stiftung und der VHS Köln stattfindet, richtet sich vor allem an Drehbuchautoren, Dramaturgen, Script-Consultants und TV-Redakteure aus dem fiktionalen Bereich.

Filmcharaktere mit psychischen Erkrankungen werden in Kinofilmen, TV-Krimis und Serien häufig als aggressiv, unberechenbar und schuldig dargestellt. Diese negativen Klischees verstärken beim Zuschauer Angst und Unsicherheit gegenüber den Betroffenen und erschweren den offenen Umgang mit der Erkrankung. Aber wie realistisch sind diese Darstellungen im Film? Wie können die Macher ungewollt stereotype Beschreibungen psychischer Störungen vermeiden?

In diesem Workshop soll ein Dialog darüber geführt werden, was fiktive Geschichten über Menschen mit psychischen Erkrankungen im Kino und Fernsehen in der Öffentlichkeit bewirken können. Die Macht der Bilder kann maßgeblich dazu beitragen, das Stigma psychischer Krankheiten weiter abzubauen. Wie das gelingen kann, soll gemeinsam diskutiert werden. Außerdem erfahren die Teilnehmer mehr über Krankheitsbilder, Symptomatik und neue Therapiemethoden und erhalten praktische Tipps für ihre Drehbuchentwicklung.

Das ausführliche Programm und weitere Informationen finden Sie im Flyer
2015-04-24-autoren-workshop_programm.pdf (900.75 KB)


Diesen Artikel teilen