Große Freude bei unserem Bündnismitglied „Freunde Fürs Leben e.V.“

Auf dem DGPPN Kongress wurde dem Verein einer der drei Anti-Stigma Preise 2016 für seine langjährige Aufklärungsarbeit bei den Tabu-Themen Depression und Suizid verliehen.

Am Samstag, den 26. November 2016, wurde im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung auf dem DGPPN Kongress der DGPPN- Antistigma-Preis 2016 an drei förderungswürdige Initiativen verliehen, die sich für mehr Toleranz gegenüber Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen. Der Preis ist insgesamt mit 10 000 EUR dotiert und wurde in Kooperation mit dem Aktionsbündnis Seelische Gesundheit und der Stiftung für Seelische Gesundheit zum 14. Mal verliehen.

Weiterlesen ...


10 Jahre Aktionsbündnis - Erfolge feiern und neue Ziele für die Zukunft setzen

Aus Anlass des 10jährigen Bestehens des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit fand am 7. November die Jahrestagung in Berlin statt. Alle Mitglieder waren eingeladen, gemeinsam auf die erfolgreichen Stationen der letzten Jahre zurückzublicken und in verschiedenen Workshops neue Ziele und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln.

Der Vorsitzende des Aktionsbündnisses, Prof. Dr. Wolfgang Gaebel, begrüßte die etwa 40 Teilnehmer und ging noch einmal auf die Anfänge des Bündnisses ein, das sich aus der Anti-Stigma-Arbeit des Vereins Open the doors entwickelt hat und 2006 auf dem DGPPN Kongress der Öffentlichkeit erstmals vorgestellt wurde. Gefördert wurde das Aktionsbündnis von Beginn an vom BMG - dem Bundesministerium für Gesundheit - als dessen Vertreter Michael Römer eine kurze Rede hielt.
Er hob vor allem die Erfolge des Medienprojekts hervor, mit dem es gelungen sei, das Aktionsbündnis in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. An diese positive Entwicklung soll nun auch das neue Social Media Projekt anschließen.

Weiterlesen ...


Zum 10. Geburtstag der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit veranstaltete das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit eine öffentliche Auftaktveranstaltung in der Berliner Urania. Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen eröffnete den Abend mit einem spannenden Vortrag über „Sport und Psyche“ und ihre positiven Erfahrungen mit Mentaltraining.

Auf dem Programm standen außerdem weitere Vorträge von medizinischen Fachexperten wie Dr. Achim Kürten, Leiter des Zentrums für Traditionelle Chinesische und integrative Medizin am St. Hedwig-Krankenhaus und Dr. Mazda Adli, Chefarzt der Fliedner Klinik Berlin und bekannter Stressforscher. Er stellte den Zuhörern aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema „Stress and the City - psychische Gesundheit in der Großstadt“ vor.

Weiterlesen ...



Diesen Artikel teilen