Veranstaltungsrückblick 2012

Unterkategorien

6. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit 2012 Die Berliner Aktionswoche stellt einen neuen Rekord auf: Im sechsten Jahr ihrer Umsetzung boten über 100 Berliner Einrichtungen mehr als 180 Veranstaltungen für Laien und Fachleute an - so viele Veranstaltungen wie noch nie. Sicherlich bewegte auch das Motto der 6. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit, die vom 10. bis 21. Oktober 2012 stattfand, die Veranstalter dazu, u.a. mehr Vorträge, Workshops und Kulturevents anzubieten. Das Motto lautete dieses Mal: "Die Seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen". Gerade junge Menschen sind heute vielen psychischen Belastungen ausgesetzt: Stress im Schulalltag, Ausgrenzung und Armut sowie schwierige Familienverhältnisse können zu psychischen Erkrankungen bereits im jungen Alter führen. Auch in diesem Jahr wurde das Thema der psychischen Gesundheit wieder zusätzlich thematisiert. So wurde Fragen wie "Was hält psychisch gesund?" und "Ganz normal oder schon psychisch krank?" nachgegangen.

Mitten im Arbeitsleben - trotz psychischer ErkrankungArbeit allein macht nicht psychisch krank. Dies betonten Experten aus Wissenschaft und Praxis beim Symposium "Mitten im Arbeitsleben - trotz psychischer Erkrankung" am 18. September 2012 in Berlin.

Die gemeinsame Veranstaltung des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit und der Bundesärztekammer war Teil der Fortbildungsreihe "Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Arbeitswelt", die zum zweiten Mal stattfand.

Professor Dr. Wolfgang GaebelAm 20. März 2012 feierte das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit eine Premiere

Zum ersten Mal waren alle Mitglieder eingeladen, sich in Berlin auszutauschen und die Arbeit der verschiedenen Mitgliedsverbände besser kennenzulernen. Neben einem vielfältigen Angebot an Informationsmaterial, das zum Mitnehmen von allen teilnehmenden Organisationen ausgelegt war, rundeten vier Workshops am Nachmittag das Treffen ab. Auch für die weitere Arbeit des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit lohnte sich das erste Zusammenkommen dieser Art: So hat der Workshop "Psychische Erkrankung von Kindern und Jugendlichen" beschlossen, im Herbst über die Gründung einer eigenen Arbeitsgruppe zu beraten.


Diesen Artikel teilen