Veranstaltungsrückblick 2009

Unterkategorien

3. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit 2009Ob Tage der offenen Tür, Informationsveranstaltungen, Austellungen oder Jubiläumsfeste - die 3. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit vom 05. bis 11. Oktober 2009 drehte sich in der Hauptstadt wieder alles um das Thema Seelische Gesundheit. Denn auch in diesem Jahr wurden wieder über 150 Veranstaltungen zur Berliner Woche der Seelischen Gesundheit angemeldet.

Der inhaltliche Schwerpunkt diesmal: "Seelische Gesundheit in der Familie".

Es ging um die Bedürfnisse und die psychische Gesundheit von Kindern psychisch erkrankter Eltern ebenso wie um die Fragen und Anliegen von Eltern mit psychischen Gesundheitproblemen. Aber auch die seelische Gesundheit der verschiedenen Generationen - von Kindern und Jugendlichen bis hin zur Großelterngeneration - spielten eine Rolle.

Symposium Psychische Erkrankungen i.d. ArbeitsweltAuslöser fur diese psychischen Gesundheitsprobleme konnen Stress, Druck oder Mobbing am Arbeitsplatz sein. Ein geregeltes Arbeitsleben und die damit verbundenen sozialen Kontakte können andererseits das psychische Gleichgewicht auch stabilisieren und einen wichtigen Beitrag zur psychischen Gesundheit leisten.

Dieses Thema wird in Zukunft auch für Betriebsarzte einen immer grösseren Raum einnehmen und war Gegenstand eines Symposiums "Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Arbeitswelt" veranstaltet von der Bundesärztekammer und dem Aktionsbündnis Seelische Gesundheit am 6. Oktober 2009 in Berlin.

Weitere Informationen unter http://baek.de/page.asp

MENTAL HEALTH AND WELL-BEING AT THE WORKPLACE - Protection and inclusion in challenging timesDie gemeinsame Konferenz der Weltgesundheitsorganisation, Regionalbüro Europa, des Aktionsbündnisses für Seelische Gesundheit, der Europäischen Kommission, GD Gesundheit und Verbraucher, und des Bundesministeriums für Gesundheit: 

MENTAL HEALTH AND WELL-BEING AT THE WORKPLACE - Protection and inclusion in challenging times

fand am 17. und 18. März 2009 in Berlin statt.

Mehr Informationen unter www.mental-wellbeing.net

Im Mittelpunkt der Konferenz stand die Diskussion über die Herausforderungen an die psychische Gesundheit in der Arbeitswelt angesichts wirtschaftliche schwieriger Zeiten. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag dabei auf den Themen der sozialen Integration und der Stärkung/Empowerment der betroffenen und von einer Erkrankung gefährdeten Menschen. Die Konferenz stand im Zusammenhang mit der WHO Deklaration und Aktionsplan zur psychischen Gesundheit für Europa (Helsinki 2005) sowie dem Europäschen Pakt für psychische Gesundheit und Wohlbefinden (Brussels 2008).


Diesen Artikel teilen