Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz, die krank machen oder eine bestehende Erkrankung verschlimmern können, nehmen immer mehr zu. Daher ist es wichtig, den eigenen Stress abzubauen und auf seine innere Balance zu achten. Lesen Sie hier, wie Stress zustande kommt und warum Monotonie am Arbeitsplatz nicht förderlich für die psychische Gesundheit ist.

Neben körperlicher Arbeit und intellektuellen Leistungen sind es vor allem soziale Interaktionen, die besondere Anforderungen an Beschäftigte stellen: Menschen helfen, beraten, behandeln, betreuen oder begleiten. Hier sind Empathie und Sensibilität gefragt. Das macht den besonderen Reiz und die Sinnhaftigkeit der Tätigkeiten aus, ist aber auch gleichzeitig ein Risiko für die eigene Gesundheit.

Diese Art von Arbeit kann emotionalen Stress auslösen, wenn die eigenen Gefühle auf der Strecke bleiben. Werden diese auf Dauer verdrängt, unterdrückt oder nicht verarbeitet, kann dies zu hohen psychischen Belastungen oder gar Erkrankungen führen.

Weiterlesen ...


… können alle drei krankmachend sein. Die Frage, was uns stresst, ist komplex und wird individuell sehr unterschiedlich empfunden. Was den einen stresst, kann für einen anderen Menschen eine interessante Herausforderung sein.

Wie wir eine Aufgabe oder Situation bewerten, hängt vor allem davon ab, ob wir das Gefühl haben, sie meistern zu können. Kurzfristige Stressreaktionen können aktivierend wirken. Kommen jedoch immer neue Stressreize hinzu oder hält der Druck an, ohne dass der Mensch sich zwischendurch erholen kann, schaltet der Körper auf Daueralarm.

Weiterlesen ...


Sicherlich wird es im Arbeitsleben immer wieder zu stressigen Situationen kommen, denen man nicht ausweichen kann. Hier gilt: Die Balance zählt.

Denn neben dem Stress gibt es auch immer wieder positive Momente, in denen die eigene Leistung gelobt und anerkannt wird. Wir wissen aus der Motivationspsychologie, dass Menschen nicht nur zur Arbeit gehen, um ein ausreichendes Gehalt zu bekommen. Sie möchten einbringen, was sie gelernt haben und dafür Wertschätzung von Kollegen und Vorgesetzten erfahren.

Weiterlesen ...



Diesen Artikel teilen