Presseverteiler

Um regelmäßig unsere Pressemitteilungen zu erhalten, tragen Sie sich bitte in den Presseverteiler ein. Dieser Verteiler richtet sich an Journalisten und Meinungsbildner. Alle übrigen Interessierten bitten wir, den Bündnis-Newsletter zu abonnieren.

Erhalten

Für eine Gesellschaft, die offen und tolerant mit psychisch erkrankten Menschen umgeht.

Am internationalen Tag der Seelischen Gesundheit, dem 10. Oktober, fordert der Vorsitzende des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit, Prof. Dr. Wolfgang Gaebel, die gesellschaftliche Inklusion aller Menschen, die an einer psychischen Störung leiden.

"Der Europäische Pakt für Psychische Gesundheit und Wohlbefinden fordert die Implementierung von Massnahmen zur Bekämpfung von Stigma und sozialer Ausgrenzung aufgrund einer psychischen Störung. Politik und Gesellschaft müssen nun alles tun, um die soziale und berufliche Integration von psychisch erkrankten Menschen zu fördern und ihnen die volle gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen."

Weiterlesen ...


Insgesamt über 140 Informationsveranstaltungen, Kinofilme, Workshops und Fachtagungen

Vom 4. bis 10. Oktober findet in Berlin die 4. Woche der Seelischen Gesundheit statt. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema: "Seelische Gesundheit in der Arbeitswelt".

Dabei geht es um Menschen, die Arbeit haben oder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren und um Menschen, die vorübergehend oder dauerhaft ohne Arbeit sind. Aber auch für die Angehörigen psychisch kranker Menschen sowie für Beschäftigte, die mit psychisch kranken Menschen arbeiten, werden viele Veranstaltungen angeboten.

Weiterlesen ...


Studie des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit zur Wirksamkeit von Anti-Stigma-Initiativen zu psychischen Erkrankungen

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit hat heute den Abschlussbericht einer wissenschaftlichen Studie zur Wirksamkeit von Massnahmen zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen vorgelegt.

Das Bundesministerium für Gesundheit hatte die Studie in Auftrag gegeben mit dem Ziel, eine wissenschaftliche Grundlage für die evidenzbasierte Weiterentwicklung entsprechender Interventionen zu schaffen.

Weiterlesen ...



Diesen Artikel teilen