Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit...

  • vernetzt Experten aus den Bereichen Psychiatrie, Selbsthilfe und psychische Gesundheitsförderung. Es ermöglicht einen regelmässigen Informationsaustausch und bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit.
  • organisiert Informationsveranstaltungen für Laien und Experten, Fachtagungen und internationale Konferenzen zu verschiedenen Themen der seelischen Gesundheit.
  • initiiert breitenwirksame Aktivitäten zur Aufklärung über psychische Erkrankungen. Mit der Koordination einer bundesweiten Aktionswoche und der Organisation der Berliner Woche der Seelischen Gesundheit hat das Aktionsbündnis eine in Deutschland einmalige konzertierte Massnahme zur Aufklärung über psychische Erkrankungen ins Leben gerufen, an der sich über 30 Städte, Gemeinde und Regionen beteiligen.
  • bietet Fortbildungen zum Thema „Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz“. Gemeinsam mit der Familien-Selbsthilfe hat das Aktionsbündnis eine Führungskräfteschulung zum Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz entwickelt. Es wurde für sein Engagement in diesem Themenbereich mit dem Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin ausgezeichnet.
  • verbindet Forschung und Praxis. Es bringt seine Expertise sowohl in den wissenschaftlichen Diskurs ein als auch in den internationalen politischen Austausch. Mit einer Studie zur Konzeption und Umsetzung von Interventionen zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen hat das Aktionsbündnis erstmals eine Übersicht über die Antistigma-Landschaft in Deutschland erstellt.
  • geht auch ungewöhnliche Wege und lädt zu Kulturveranstaltungen ein, die das Thema seelische Gesundheit auf unterhaltsame Weise vermitteln und die Künstlern aus dem Bereich der Betroffenen-Selbsthilfe eine Plattform bieten.
  • engagiert sich im „Aktionskreis T4-Opfer nicht vergessen“, bei der „AG Betriebliche Gesundheitsförderung“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der „Verbändekonsultation“ des Deutschen Instituts für Menschenrechte. Das Aktionsbündnis vernetzt und verbindet. Es sucht die Zusammenarbeit mit Experten unterschiedlicher Professionen, der Selbsthilfe und mit Menschen, die sich für die Förderung der seelischen Gesundheit engagieren.

Diesen Artikel teilen